Wechsel der stellvertretenden Leitung in der Diakoniestation Bergneustadt

Nach fast 17 Jahren in der Diakonie Verabschiedung in den Ruhestand
Frau Ute Pickhardt wird von Herrn Wirths und Herrn Gran verabschiedet
Frau Andrea Klein ist jetzt stellvertretende Pflegedienstleitung in Bergneustadt

Die stellvertretende Leitung einer Diakoniestation ist sowohl Pflegemitarbeiterin als auch Leitungskraft. Damit fungiert sie als Vertretung der Mitarbeitenden in der Leitungsebene und ist gleichzeitig Ansprechpartner für Patienten, Ärzte, Kirchengemeinden etc. der Diakoniestation. Diese Rolle füllte Frau Ute Pickhardt für die Diakoniestation Bergneustadt aus.

Vor knapp 17 Jahren hat sie als Krankenschwester bei der Diakonie angefangen und dann 2011 die Position der Stellvertretung übernommen. Im Rahmen einer Feier wurde Frau Pickhardt vom Aufsichtsrat und der Geschäftsführung der Diakonie vor Ort gGmbH würdig verabschiedet.

„Wir danken Frau Pickhardt für ihr unermüdliches Engagement für die Diakoniestation“, so Geschäftsführer Sebastian Wirth bei der Abschiedsfeier. „Die Diakonie rechnet ihr hoch an, dass sie, als es darauf ankam, Verantwortung übernommen hat.“

In seiner kurzen Ansprache wies der Aufsichtsratsvorsitzende, Pfarrer Jochen Gran, auf ihre wohltuende unaufgeregte Art hin. „Frau Pickhardt war auch ehrenamtlich sehr engagiert, so Gran weiter. „Dabei war ihr vor allem der Kontakt zu den Kirchengemeinden im Einzugsbereich der Diakoniestation immer wichtig.“

Frau Pickhardt bedankte sich gerührt für die guten Wünsche und für das persönliche Präsent. Für ihren Ruhestand hat sie auch schon einige Pläne geschmiedet; wird der Diakonie aber sicher weiter verbunden bleiben.

Als ihre letzte Tätigkeit hat Frau Pickhardt noch die neue stellvertretende Leitung in die Abläufe in Bergneustadt eingearbeitet. Frau Andrea Klein war bisher schon für die Diakonie in Wiehl tätig und freut sich auf die neue Aufgabe in Bergneustadt.