Anerkennung der Tagesbetreuung Memory

Neue Möglichkeiten durch Umwidmung von Sachleistungen

 

Die Tagesbetreuung Memory der Diakonie vor Ort ist ein Gruppenangebot für ältere Menschen, in dem sie gemeinsam von geschulten Kräften mit vielfältigen Aktivitäten betreut werden. Dadurch erfahren die Angehörigen eine individuell nach dem Bedarf zugeschnittene Entlastung.

Einrichtungen dazu gibt es in Bergneustadt, Gummersbach, Waldbröl, Wiehl und Windeck.

Jetzt hat der Oberbergische Kreis als zuständige Behörde das Angebot „Tagesbetreuung Memory der Diakonie“ als niedrigschwelliges Angebot der Pflegeversicherung anerkannt.

Damit haben die Pflegebedürftigen die Möglichkeit, neben den bisherigen Budgets zusätzlich noch bis zu 40 % des Sachleistungsbudgets zu nutzen.

„Bisher schon konnten die Gäste die Länge des Aufenthaltes innerhalb der Öffnungszeiten frei festlegen“, so Sebastian Wirth, Geschäftsführer der Diakonie vor Ort. „Durch die engen Budgets mussten die Pflegebedürftigen trotz des attraktiven Stundensatzes jedoch häufig Abstriche bei den gewünschten Zeiten machen. Jetzt haben sie für unsere Tagesbetreuung Memory sehr viel mehr Geld aus der Pflegeversicherung zur Verfügung.“

Die Tagesbetreuung Memory kann an den obigen Standorten an bis zu 5 Tagen die Woche genutzt werden. Die Diakonie bietet für Interessierte auch immer einen kostenfreien Schnuppertag an, um das Angebot erst einmal kennen zu lernen. Dazu ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Informationen geben gerne die Diakoniestationen vor Ort.